Heute stelle ich Ihnen eine sehr anregende Übung vor, die unser soziales Umfeld beleuchtet und eine gute Grundlage für verschiedenste Gespräche in der Familie bildet. Sie können sie vorbereitend einmal für sich alleine machen. Geeignet ist diese Übung mit Kindern etwa ab 7 Jahren. Entweder die Familie gestaltet ein „soziales Atom“ für sich als ganzes „System“, oder jedes Familienmitglied zeichnet eines für sich alleine.

In die Mitte wird groß das Wort ICH geschrieben. Anschließend werden diejenigen sozialen Beziehungen notiert, die wichtig sind. Dies sind natürlich in erster Linie einzelne Menschen, es kann aber auch sein, dass der Verein oder der Beruf erscheinen; es geht um die sozialen Kontakte, die bedeutsam sind. Anschließend werden die Beziehungen mit dem ICH verbunden. Doppelte Striche kennzeichnen gute, stabile und wertvolle Beziehungen, einfache Striche etwas weniger starke oder gute Kontakte. Gibt es Störungen, so zeigen dies ein oder zwei Querstriche. Eventuell gibt es auch gestrichelte Linien. Man kann zudem Farben oder Symbole verwenden, diese Art der Gestaltung ist für Kinder hilfreich.

 

 

Es gibt nicht die „richtige“ Art, das soziale Atom zu zeichnen. Es kommt vielmehr darauf an, sich der Qualität der eigenen Beziehungen bewusst zu werden und vor allem anschließend darüber ins Gespräch zu kommen. Häufig entsteht durch das eher intuitive Zeichnen und das anschließende Erzählen darüber eine Klarheit, die die Menschen selbst überrascht. Gestaltet eine ganze Familie ein soziales Atom, entstehen wertvolle Gespräche über die Bedeutung der Kontakte z. B. zur Kita, zur Schule, zum Verein.

Interessant ist es besonders, wenn folgenden Fragen nachgegangen wird:

  • Welche Kontakte bereichern und machen wirklich Freude?
  • Gibt es Beziehungen, die ich / wir verstärken möchte/n?
  • Welche sind eher kraftraubend?
  • Brauche ich Unterstützung, um diese oder jene Beziehung zu beleuchten?
  • Sollte ich /sollten wir bestimmte Beziehungen „kappen“?

Seien Sie neugierig! Viel Freude bei der Durchführung wünscht Ihre M. Reetz